Goisler Image

Beitragsseiten

Die Goisln haben noch viele Änderungen erlebt, am Anfang waren Sie aus Manilarohr, später wurde auf moderne Glasfaser gesetzt. Letztere sind wesentlich haltbarer und es macht den Männern sichtlich Freude, die Peitschen zu knallen.
Ein neuer Musikant Reinhart Maister wurde gefunden, nach einigen Jahren bekam die Gruppe Verstärkung durch Ottmar Fischer und Harry Schmidt  und Schorsch, dem Musikant. Als im Jahr 1999 der erste Junge Florian Sanzenbacher teilnahm, konnte man noch mehr Schuhplattler-Buben wie Manuel und Stefan Frank, und Thomas Reich zur Gruppe gewinnen.

 

Immer auf der Suche nach Nachwuchs findet der Gruppenleiter
in den jüngsten Mitgliedern schon respektvolle Schnalzer. Siebenjährig mit Fabian Emter sind sie bei der Sache und auch um Erwachsene Mitpeitscher ist er immer bemüht. Im Jahr 2001 wurde zum 20-jährigen Bestehen der Gruppe ein Name gefunden, Bachmeier und seine Männer nannten sich nun Teckberg-Goislschnalzer und haben mit vielen Auftritten den Trachtenverein Kirchheim repräsentiert.

Er hofft, beim Tag der offenen Tür den einen oder anderen interessierten Mann ( oder vielleicht gar eine Frau?) zu finden um in Ruhe das 50 –jährige Jubiläum ansteuern zu können, er allerdings, will dann vom weiß-blauen Himmel auf seine Schnalzer herunterschauen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.