Gebirgstracht Image

Gebirgstracht 2012

Die Miesbacher Gebirgstracht besteht für die Herren aus Trachtenschuhen mit Lederriemen, Messinghaken und Absatzeisen. Grau-grüne oder weiß-grüne Strümpfe mit entsprechenden Aufschlag in handgestickter Ausführung, andersfarbige Stickereien wären falsch. Die Lederhose ist schwarz, grün oder gelb gestickt. Die Joppe ist grau mit Edelweis-, Eichenlaub- oder Efeustickerei. Die Hosenträger sind aus Leder mit Steg, der gestickt oder mit echtem Silberschmuck versehen ist. Der Binder soll aus Seide sein und mit Horn- oder Silberschieber mit Ring getragen werden. Die Weste ist ein grünes Tuch oder aus Samt, mit echten Knöpfen und Kette. Es wird ein weißes Lein-Hemd getragen. Der Hut ist ein grüner Scheibenhut mit Kordel oder Band. Als Hutschmuck sind nur Hackel, Flaum, Reiher, Gamsbart und evtl. das Vereinsabzeichen möglich. Der Schmuck soll schlicht, einfach und echt sein.

 

und für die Damen aus Trachtenhalbschuhen oder Spangenhalbschuhen mit zwei Spangen und niederem Absatz ohne Gummi. Die Strümpfe sind weiß und handgestickt. Die Farbe des Kleides ist beliebig, muß aber lange Ärmel haben und kann oben gesmokt oder in Falten gezogen sein. Der Rock soll nach dem Oberteil gesmokt oder in Falten gelegt sein. Er soll nicht kürzer sein als 25 cm vom Boden weg. Das Mieder ist aus schwarzem Tuch, abgesteppt und mit Silberhaken versehen. Die Unterwäsche besteht aus weißem Leinen und es wird ein weiter und ein enger Unterrock getragen. Zum Miedertuch, das aus weißem Leinen besteht, gehört noch ein Brustlatz aus weißen Spitzen, die leicht gestärkt getragen werden. Zum Schmuck gehören Miederkette, Taler, Halskette und Haarschmuck. Sie müssen alle aus echtem Silber sein. Als Hut wird der grüne Scheibenhut für Dirndl getragen; als Zier Flaum oder Bart.