Volkstracht Image

Volkstracht 2012

Kirchheimer Schäfertracht, um 1720

Schon Anfang der 60er Jahre geisterte in den Köpfen jüngerer Vereinsmitglieder der Gedanke, die verlorengegangene alte Kirchheimer Tracht wieder ins Leben zu rufen. Die Idee scheiterte zunächst an konservativen Vereinsmitgliedern, die wohl aus Abstammungsgründen nicht einsehen konnten, daß ein Bayern und Trachtenverein nicht nur die von den Gründern eingebrachten Trachten und Bräuche zu pflegen habe, sondern auch Brauchtum und Tracht der Wahlheimat. Obwohl schon seinerzeit recht viele angestammte Kirchheimer Bürger Mitglied des Vereins waren, dauerte es doch bis zur Jahreswende 1961/1962, bis erste konkrete Vorarbeiten begonnen werden konnten.
Doch allen Widrigkeiten zum Trotz konnte die neue, alte Kirchheimer Schäfertracht erstmals zum Internationalen Trachtenfest im Juli 1962 der  Bevölkerung vorgestellt werden.

 

Mit dem öffentlichen Auftreten kam der Erfolg. Die Kirchheimer Gruppe bekam die ersten Einladungen innerhalb und ausserhalb des Gauverbandes. Besonders zu erwähnen ist die Mitwirkung bei den Feierlichkeiten anlässlich des Partnerschaftsübereinkommens zwischen den Städten Kirchheim und Rambouillet. Die Gruppe kam und kommt den Einladungen zu großen Trachtenfesten ins benachbarte Ausland nach.